Università degli Studi di Torino

Torino, Italien

Beschreibung

Medizinstudium Turin Italien

Foto: Molly Dill, Denver

Mehr Fotos finden sich hier.

Das englischsprachige Medicine-and-Surgery Programm der Universität Turin wurde erstmals im Wintersemester 2017/18 angeboten. Für EU-Bewerber werden 70 Plätze, für Nicht-EU-Bewerber 30 Plätze angeboten.  Inhaltlich und strukturell entspricht es den Medizinstudiengängen in den anderen italienischen Universitäten, d.h. es ist ein 6jähriger, integrativer Studiengang, der sich am angloamerikanischen Curriculum orientiert.

Die Medical School ist nicht direkt in Turins Zentrum angesiedelt, sondern 13 Kilometer südwestlich in Richtung der Stadt Orbassano. Das Lehrkrankenhaus des englischsprachigen Studiengangs wird das kleine San Luigi-Krankenhaus dort vor Ort sein. Es werden dabei die gleichen Gebäude genutzt wie die Studierenden des parallelen italienischsprachigen Studiums.Geplant ist eine starke Patientenorientierung (Patientenkontakt ab dem 1. Jahr).

Bisher werden von der Universität keine Wohnheime oder andere Wohnmöglichkeiten in der Umgebung des Krankenhauses bereit gestellt. 

Alle Bewerber für englischsprachige Medizinstudiengänge an italienischen staatlichen Universitäten müssen den Eingangstest IMAT bestehen, einen zentral bereitgestellten Multiple Choice Test mit Fragen zum Allgemeinen Wissen, zum Logischen Denken, zu Biologie und Chemie sowie zu Physik und Mathematik.

Ort und Verkehrsanbindung

Turin (italienisch Torino) ist eine Großstadt im Nordwesten Italiens und mit ca. 887.000 EW die viertgrößte Stadt des Landes. Verwaltungssitz der Region Piemont. Diese Region in unmittelbarer Nähe Frankreichs war historisch häufig Teil Frankreichs und ist daher kulturell und wirtschaftlich eng mit dem Nachbarland verbunden.

Turin ist ein bedeutendes Industriezentrum Italiens und bekannt als Firmensitz des Autoherstellers Fiat. Das Unternehmen wurde 1899 hier gegründet. Aber auch andere italienische Unternehmen wie Lavazza oder Martini & Rossi haben hier ihren Standort. Aufgrund dessen zählt die Region zu den wirtschaftlich stabilsten in Italien.

Die Stadt besitzt einen internationalen Flughafen (Torino-Casselle), ist aber auch via Zug-Schnellverbindung mit Mailand und dem dortigen Flughafen Milano-Malpensa verbunden (Fahrtzeit ca. 50 min). Als Verkehrsknotenpunkt besitzt Turin Autobahnverbindungen in alle wichtigen italienischen Städte und Richtung Frankreich sowie Zug-Direktverbindungen nach Mailand, Rom, Genua, Neapel sowie (geplant) nach Lyon.

Innerhalb der Stadt verfügt Turin über moderne U-Bahn-Linien, ein S-Bahn-Netz sowie Straßenbahn- und Buslinien.

Es existiert nur eine Busverbindung zwischen Turin und dem Krankenhaus San Luigi, die Bahnverbindung wird bisher nur für Frachtverkehr genutzt. Studierende der Medizin in Turin, die nicht in der Vorstadt oder dem Ort Orbassano wohnen möchten, sondern in Zentralturin, wird empfohlen, ein Privatfahrzeug zu nutzen.

Lebenshaltungskosten

Monatliche Kosten:

  • 1-Raum-Wohnung in Zentrumsnähe: ca. € 520
  • Nebenkosten (Heizung, Elektro, Wasser) für 85 m²-Wohnung: ca. € 173
  • Monatsticket (ohne Ermäßigung): € 38
  • Mahlzeit in günstigem Restaurant: ca. € 12
  • 1 Bier (0,5 l; Bar/Restaurant): ca. € 4.00
  • 1 Cappucino: ca. € 1.34
  • 500 g frisches Brot: ca. € 1.50
  • 1,5 l Wasser: ca. € 0.30

Alle im Text benannten Kosten zu Lebenshaltung und Universitäten dienen einer ersten Orientierung und können sich laufend ändern. Aktuelle Änderungen werden von My Istok ggf. im persönlichen Gespräch vermittelt.

Studiengänge im Angebot

Medizin

  • Sprache: Englisch
  • Zugangstest: ja
  • Studienbeginn: WS
  • Kostenkategorie: 0-5.000 € p.a.
  • Kosten: einkommensbasiert

Anschrift der Universität

Via Verdi, 8 - 10124 Torino

Details