Naturwissenschaftliche Universität Warschau

Warschau, Polen

Beschreibung

Die Naturwissenschaftliche Universität Warschau (Szkoła Główna Gospodarstwa Wiejskiego w Warszawie; SGGW) wurde 1816 als Landwirtschaftliche Universität gegründet. Heute stellt sie eine äußerst moderne Hochschuleinrichtung dar, die in den internationalen Rankings naturwissenschaftlicher Universitäten regelmäßig auf den vorderen Plätzen steht.

Heute ist die SGGW in 13 Fakultäten gegliedert, in der viele Studiengänge in polnischer Sprache und in Master- bzw. integrierten Studiengängen auch in englischer Sprache angeboten werden, wie z.B. Horticulture, Environmental Protection, Economics und Environmental Engineering. Einige Studiengänge werden in Kooperation mit deutschen Universitäten angeboten, z.B. Universität Hohenheim und Eberswalde.

Die Bewerbung für den 11 Semester dauernden Studiengang Veterinärmedizin in englischer Sprache muss zwingend über die internationale Agentur IMS erfolgen.

Ort und Verkehrsanbindung

Warschau (poln. Warszawa, gesprochen [varˈʃava]) ist mit 1,7 Mio. EW die bevölkerungsreichste und auch flächenmäßig größte Stadt Polens sowie die zehntgrößte Stadt innerhalb der EU. Hauptstadt Polens ist Warschau seit 1596 und damit das administrative, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Landes. Neben den historischen Bauten, die die wechselvolle Geschichte des Landes wiederspiegeln, sind in Warschau viele moderne Bürokomplexe und eine Skyline von Hochhäusern entstanden. Die Altstadt ist seit 1980 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Warschau verfügt über mehr als 10 Hochschulen, neben der MU Warschau und der Universität Warschau sind dies beispielsweise eine Technische Universität, eine Wirtschaftsuniversität und die Akademie der Schönen Künste. In Warschau leben über 255.000 Studenten.

Warschau lässt sich am besten über den Chopin-Flughafen erreichen.   Warschau ist auch Knotenpunkt der lokalen Schnellstraßen, die sich aber teilweise noch im Ausbau befinden. Mittels Bahn lässt sich Warschau über Berlin anfahren (Direktverbindung; Fahrzeit ca. 5,5 h). Eine weitere Möglichkeit sind Fernbusse; Polen verfügt über ein gut ausgebautes Bus- und Fernbussystem.

Innerhalb Warschaus existiert ein teilweise veraltetes und in Stoßzeiten belastetes Straßenbahn- und Omnibusnetz, eine neu ausgebaute U-Bahn mit zwei Linien sowie ein ebenfalls neu gebautes S-Bahn-Netz mit aktuell 4 Linien.

Lebenshaltungskosten

Auch wenn die Lebenshaltungskosten in Polen allgemein günstig sind, trifft dies auf Warschau nur teilweise zu. Studierende müssen mit Hauptstadtpreisen rechnen.

Monatliche Ausgaben:

  • 1-Raum-Wohnung in Zentrumsnähe: ca. € 488
  • Nebenkosten (Heizung, Elektro, Wasser): ca. € 141
  • 1 Monatsticket für öffentliche Verkehrsmittel (ohne Ermäßigung): ca. € 25
  • 1 Mahlzeit in günstigem Restaurant: ca. € 5
  • 1 lokales Bier (Bar/Restaurant): ca. € 1.83
  • 1 Cappucino: ca. € 1.93
  • 500 g frisches Brot: ca. € 0.65
  • 1 Wasser (1,5 l): ca. € 0.45

Alle im Text benannten Kosten zu Lebenshaltung und Universitäten dienen einer ersten Orientierung und können sich laufend ändern. Aktuelle Änderungen werden von My Istok ggf. im persönlichen Gespräch vermittelt.

Studiengänge im Angebot

Veterinärmedizin

  • Sprache: Englisch
  • Zugangstest: ja
  • Studienbeginn: WS
  • Kostenkategorie: 5.000-10.000 € p.a.
  • Kosten: 7.600 € p.a.

Anschrift der Universität

Nowoursynowska 166 ST
02-787 Warsaw, Poland

Details