Medizinische Universität Wien

Wien, Österreich

Beschreibung

Die Meduni Wien ist die größte medizinische Forschungseinrichtung in Österreich. Sie besteht seit 650 Jahren und ist damit auch eine der traditionsreichsten Universitäten des Landes. Darüber hinaus steht sie für innovative Forschung mit den Schwerpunkten Allergologie/Immunologie/Infektiologie, Onkologie, Neurowissenschaften, Imaging sowie vaskuläre und kardiale Medizin.

In Österreichs vier staatlichen Universitäten stehen aktuell für das Studium der Human- und Zahnmedizin insgesamt 1.560 Plätze zur Verfügung. Davon entfällt mit 740 Plätzen der größte Anteil an die Medizinische Universität Wien, die allerdings auch die größten Bewerberzahlen, insbesondere aus Deutschland, zu verzeichnen hat.

Die Humanmedizin ist als sechsjähriger Diplomstudiengang organisiert. Das Studium ist in drei Studienabschnitte gegliedert: 1. Abschnitt: 2 Semester, 2. Abschnitt: 6 Semester, 3. Abschnitt: 4 Semester. Die Gesamtstundenzahl des Studiums beträgt 274,5 Semesterstunden, davon entfallen 259,5 Semesterstunden auf Pflichtfächer und 15 Semesterstunden auf freie Wahlfächer. Im Studium ist eine 18wöchige Famulatur enthalten. Das Verfassen einer Diplomarbeit schließt das Studium ab (Abschluss: Dr. med. univ.). Die Zahnmedizin läuft ebenfalls als sechsjähriger Diplomstudiengang mit 219,5 Semesterstunden in drei Studienabschnitten.

Die Bewerbung an den vier staatlichen Universitäten, die Medizin in Österreich anbieten, erfolgt zentral. Bis zum 31. März 2015 läuft die Online-Anmeldung, bei der die Bewerber*innen sich auch für eine Universität entscheiden müssen. Nach Anmeldung und Zahlung der Gebühr von € 110, können die Bewerber*innen am zentralen Eingangstest, dem Med-AT, teilnehmen. Der Eingangstest findet 2015 am 3. Juli statt. Die Bewerber*innen werden dann nach den Ergebnissen in eine Rangfolge gebracht und den Plätzen der Wunschuniversität nach dem Kontingentverfahren zugeordnet.

Für das WS 2015/16 meldeten sich 6.912 Personen für die 740 Plätze der MedUni Wien an. Nur 20 % der Plätze werden für Bewerber*innen aus der Europäischen Union, also auch aus Deutschland, bereit gestellt.

Anrechnung der Studienleistungen: Wer in Österreich an einer staatlichen Universität studieren will, sollte sich darauf einstellen, auch hier zu Ende zu studieren, da die Studieninhalte in Deutschland und in Österreich unterschiedlich sind.

Ort und Verkehrsanbindung

Wien ist als Landeshauptstadt und gleichzeitig eigenes Bundesland Österreichs ein Ballungsraum mit ca. 1,8 Mio. Einwohnern und einem einzigartigen kulturellen Flair. Die Lebensqualität gilt als sehr hoch im Vergleich zu anderen westeuropäischen Großstädten. Wien lässt sich mit allen Verkehrsmitteln gut erreichen. Von München fährt man mit dem Auto ca. 430 km (4 h) über die A1 und A8, mit dem Zug braucht es ab München ca. 4 h 30 min.

Lebenshaltungskosten

Die Lebenshaltungskosten in Wien betragen im Durchschnitt 880-1060 € pro Monat. Diese untergliedern sich wie folgt:

  • Wohnen: ca. € 300-450
    Nahrungsmittel: ca. € 280
    Öffentliche Verkehrsmittel: ca. € 30
    Studien- und persönlicher Bedarf: ca. € 270.

 

Alle im Text benannten Kosten zu Lebenshaltung und Universitäten dienen einer ersten Orientierung und können sich laufend ändern. Aktuelle Änderungen werden von My Istok ggf. im persönlichen Gespräch vermittelt.

Studiengänge im Angebot

Medizin

  • Sprache: Deutsch
  • Zugangstest: ja, Zugang begrenzt
  • Studienbeginn: WS
  • Kostenkategorie: 0-5.000 € p.a.
  • Kosten: keine Studiengebühren

Zahnmedizin

  • Sprache: Deutsch
  • Zugangstest: ja, Zugang begrenzt
  • Studienbeginn: WS
  • Kostenkategorie: 0-5.000 € p.a.
  • Kosten: keine Studiengebühren

Anschrift der Universität

Spitalgasse 23
1090 Wien, Österreich

Details