Humanitas Universität Mailand

Mailand, Italien

Beschreibung

Die Humanitas University ist eine italienische Privatuniversität, die sich vollständig auf die praktische Ausbildung internationaler Fachkräfte im Bereich Medizin spezialisiert hat. Aktuell sind dort 700 Studierende eingeschrieben. 100 Plätze / Jahr werden im italienisch- und englischsprachigen Medizinstudium vergeben, 40 Plätze / Jahr gehen an die Krankenpflege-Ausbildung in italienischer Sprache. Die Humanitas University existiert seit 14 Jahren und entstand aus der Kooperation der Mailändischen Universität mit dem Netzwerk der Humanitas Kliniken. Typisch für die Ausbildung ist die hohe Praxisnähe, da nicht nur mit einer Klinik kooperiert wird, sondern die Ausbildung direkt in den Humanitas Kliniken erfolgt und sie ein essentieller Bestandteil der Kliniken ist. Neben den Behandlungszentren wurden auch ein Humanitas Research Center und ein Humanitas Research Hospital eingerichtet.

Der sechsjährige Medizinstudiengang in englischer Sprache wurde 2010 eingerichtet. Typisch für die Lehre ist ein interaktiver, integrativer und interdisziplinärer Ansatz. Die Lehreinheiten sind in Module gegliedert und teilweise nach dem Ansatz des problem-based learning und in Fallgruppen konzipiert. Insgesamt werden 360 Credits vergeben, 60 davon gehen in das Praktische Training. Trotz des etwas anderen Lernansatzes sind die Lerninhalte allgemeinüblich, wonach naturwissenschaftliche und medizinische Grundlagen, wie Biologie und Anatomie, in den ersten beiden Jahren gelehrt werden, worauf ab dem dritten Jahr klinische Fächer dominieren. Daneben werden Fächer zur Arzt-Patient-Kommunikation und Public Health angeboten. Ab dem dritten Jahr wird auch am Krankenbett unterrichtet. Neben den obligatorischen oder wahlobligatorischen Kursen können auch Wahlfächer belegt werden (8 Credits). Die Humanitas Universität stellt jährlich 100 Plätze für internationale Bewerber_innen bereit.

Bei einer Bewerbung muss ein Aufnahmetest absolviert werden, der an den für staatliche Universitäten konzipierten IMAT angelehnt ist. Er besteht aus Multiple-Choice-Fragen in logischem Denken, in den 3 Naturwissenschaften sowie Mathematik und Allgemeinwissen.

Anerkennung der Studienleistungen: Die italienischen Medicine-and-Surgery-Ausbildungsprogramme sind eng an das englische Vorbild angelehnt. Ähnlich wie dort, kann es auch bei italienischen Universitäten Probleme geben, die Studienleistung in Deutschland vorzeitig anerkennen zu lassen, insbesondere die Anerkennung der Vorklinik nach 4 Semestern, da z.B. Psychologie erst im dritten Jahr gelehrt wird.

Ort und Verkehrsanbindung

Mailand (ital. Milano, lombardisch Milàn oder Milà, latein. Mediolanum) ist mit 1,3 Mio EW die zweitgrößte Stadt Italiens und Hauptstadt der Region Lombardei. Sie ist eines der bedeutendsten wirtschaftlichen und kulturellen Zentren Italiens und Europas, bekannt für seine Mode, die bildende Kunst und die Mailänder Scala. Als Verkehrsknotenpunkt lässt sich Mailand per Auto über die A13 und A9 via Locarno erreichen (Fahrzeit: ca. 6 h). Mailand und der Humanitas University Campus können über die Flughäfen Malpensa und Linate erreicht werden. Weiterhin verfügt Mailand über mehrere Bahnhöfe. Auch das städtische Verkehrsnetz ist äußerst gut ausgebaut. Mailand verfügt über ein U-Bahn- und S-Bahnnetz, eines der größten und ältesten Straßenbahnnetze Europas und Oberleitungsbusse.

Der Humanitas University Campus ist am Stadtrand von Mailand gelegen. Für mehr als 20 Mio. Euro entsteht hier gerade ein neuer Universitätscampus, auf dem Wohnheime, Cafeterien, Räume für Lerngruppen und Seminare, moderne Laboratorien und vieles mehr gebaut werden. Die Fertigstellung ist für 2017 geplant. Der Campus lässt sich mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen. Der Shuttle Humanitas-Comune di Rozzano fährt von der Station Abbiategrasso (Piazzale Abbiategrasso) alle 20 Minuten zur Humanitas. Die Buslinie 230 fährt von der Bushaltestelle Abbiategrasso zur Humanitas (Terminal Basiglio).

Lebenshaltungskosten

Das Leben in Mailand ist nicht günstig, man muss je nach Anspruch mit € 1000-1800 monatlich rechnen. Hinzu kommen die Studiengebühren. Diese sind an der Humanitas University einkommensabhängig und betragen zwischen € 10.000-16.000 jährlich. Der Student's Service hilft bei der Eingruppierung in die einzelnen Einkommenskategorien. Weiterhin hilft die Universität bei der Vermittlung von Wohnraum. Der Wohnraum in Italien ist meist recht teuer, wenn man nicht auf einen Wohnheimplatz zurückgreifen will. Die monatlichen Kosten reichen von € 400-700. Günstigere WGs werden angeboten, in denen man sich ein Zimmer mit einem anderen Studenten teilt.

Weitere Kosten:

  • Monatskarte öffentliche Verkehrsmittel: ca. € 17
  • Einzelfahrkarte 90 min: ca. € 1,50
  • Panini: ca. € 3-4
  • 0,5 l Wasser: ca. € 1,50
  • Mensa-Menü: ca. € 5-7,45

Alle im Text benannten Kosten zu Lebenshaltung und Universitäten dienen einer ersten Orientierung und können sich laufend ändern. Aktuelle Änderungen werden von My Istok ggf. im persönlichen Gespräch vermittelt.

Studiengänge im Angebot

Medizin

  • Sprache: Englisch
  • Zugangstest: ja
  • Studienbeginn: WS
  • Kostenkategorie: 10.000-15.000 € p.a.
  • Kosten: 10.000-16.000 € p.a. einkommensabhängig

Anschrift der Universität

Via A. Manzoni 113,
Rozzano, Milan, Italy 20089

Details