FAQ

MyIstok

Was ist das Besondere an My Istok?

Die Bewerbung an einer Universität im Ausland ist kein Zauberkunststück und kann prinzipiell immer auch durch die Bewerber*innen selbst durchgeführt werden. Besonders wichtig hingegen ist die Auswahl des passenden Studiengangs und Studienortes, die Kombination der Bewerbungen, die Berücksichtigung von Fristen zeitgleicher Studienplatzklagen sowie die Anerkennung der Studienleistungen in Deutschland. Während viele Vermittlungsagenturen keinen Vergleich der verschiedenen Studienmöglichkeiten zulassen, erhalten Sie bei My Istok eine umfassende Beratung und einen Vergleich der wichtigsten Studienangebote europaweit. Darüber hinaus profitieren Sie von der umfassenden Betreuung an einigen ausgewählten Universitäten in Polen, Tschechien, Kroatien und Rumänien.

Im Internet finden sich vor allem Studiengänge in Osteuropa. Wie stehen denn die Chancen in Westeuropa?

Auch in Westeuropa gibt es verschiedene Möglichkeiten, ein Medizin-, Zahnmedizin- oder Veterinärmedizinstudium aufzunehmen. Man muss allerdings bereit sein, sich Eingangstests und einem höheren Konkurrenzdruck zu stellen. Einige Universitäten haben große Hürden für deutsche Studierende aufgestellt, und auch die Studiengebühren müssen im Auge behalten werden. Es gibt aber auch ein paar „Schlupflöcher“ für Interessierte. Generell sollte man sich in Westeuropa vor allem mit sehr guten Noten, einer großen Motivation und dem Wunsch, das Studium auch im Ausland abzuschließen, bewerben. Letzteres ist vor allem dahingehend wichtig, da die meisten Universitäten in Westeuropa Curricula anbieten, die nicht in allen Einzelheiten mit denen der deutschen Universitäten übereinstimmen. Somit ist die Anerkennung der Studienleistung in unteren Semestern nicht in jedem Fall gegeben. Gerne beraten wir Sie zu den Studienmöglichkeiten in Westeuropa.

Soll ich mich lieber an einer Universität mit Eingangstest oder an einer Universität ohne Eingangstest bewerben?

Deutsche Studienbewerber bevorzugen häufig Universitäten ohne Eingangstests; also kann die Konkurrenz hier etwas größer sein. Das ist aber auch stark von den Universitäten und der Anzahl der Plätze abhängig. Universitäten ohne Eingangstests werten vor allem die Leistungen im Abitur und / oder zusätzliche Aktivitäten, Universitäten mit Eingangstests sind die Abiturnoten hingegen häufig nicht ganz so wichtig. Daraus lässt sich ableiten, dass ein Bewerber / eine Bewerberin mit ungünstigeren Noten und geringeren Zusatzqualifikationen eher über eine Universität mit einem Eingangstest nachdenken sollte.

Mein Geldbeutel reicht nur für ein Studium an einer Universität in Rumänien oder Bulgarien aus. Ist der Standard dort vertretbar?

Generell ist der Standard an den meisten Universitäten in Osteuropa hoch. Auch an den rumänischen und bulgarischen Universitäten lässt es sich gut studieren, wenngleich da und dort in der Ausstattung Abstriche gemacht werden müssen. Generell gilt natürlich, dass man sich bei einem Studium im Ausland auch auf einen anderen Lebensstandard und eine andere Kultur einlassen können muss. In der Regel empfehlen wir Universitäten, in denen sich unserer Erfahrung nach auch andere deutschsprachige Studierende bewerben, so dass sich die Studierenden vor Ort gut vernetzen und austauschen können.

Mein Abitur habe ich nicht mit allen naturwissenschaftlichen Fächern absolviert. Kann ich mich dennoch an ausländischen Hochschulen bewerben?

Einigen Hochschulen reichen ein bis zwei Naturwissenschaften als Voraussetzung aus, und manche berücksichtigen dieses Kriterium bei der Auswahl nicht. Den meisten Universitäten sind die Naturwissenschaften aber sehr wichtig! Sie können Ihre Chancen auf einen Studienplatz durch die Teilnahme an einem Pre-Med-Kurs oder durch gute Leistungen bei einem Eingangstest erhöhen. Unsere Online-Testtrainings sind auch zum Üben und Auffrischen der naturwissenschaftlichen Kenntnisse geeignet. Wir stellen Ihnen dafür gerne geeignetes Material zusammen.